Hollfeld

Romantische Gassen, hübsche Plätze und Geschichte, soweit das Auge reicht: Die Stadt Hollfeld verzaubert mit ihrer fast vollständig erhaltenen historischen Altstadt und der idyllischen Lage in der nördlichen Fränkischen Schweiz. Das entspannte Flair, die gute Luft und eine reizvolle Natur rund um die Stadt lassen Hollfeld zurecht die Auszeichnung „staatlich anerkannter Erholungsort“ tragen.

Wiesenttal und Hollfeld
Wiesenttal und Stadtkern von Hollfeld
Wiesent in Hollfeld
Die obere Wiesent in Hollfeld
Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt in Hollfeld
Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt in Hollfeld
Hollfeld von Süden
Hollfeld und seine Stadtpfarrkirche von Süden gesehen

Hollfeld im Überblick

Lage

An der Mündung der Kainach in die obere Wiesent gelegener Erholungsort an der Bundesstraße 22

Einwohner

5.000
(Stadtgebiet mit 24 Ortsteilen)

Erstmalig erwähnt

1017
(Abtretung der Kirchenzehnten durch den Würzburger Bischof an das Bistum Bamberg)

Sehenswürdigkeiten
  • Historische Altstadt
  • Gangolfskirche
  • Wallfahrtskirche St. Salvator
  • Blauer Turm mit Künstleratelier
  • Museumsscheune
  • Fischmühle
  • Schloss Freienfels
  • Burg Wiesentfels
Unser Tipp

Terrassengärten an den südlichen Steilhängen der Altstadt

Hollfeld in der Fränkischen Schweiz: eine Stadt wie im Märchen

Wie ein Freilichtmuseum: Sehenswürdigkeiten in Hollfeld

Ein Spaziergang durch Hollfeld gleicht einer Zeitreise in die spannende Geschichte des Städtchens. Erstmals im Jahr 1017 urkundlich erwähnt, bewahrte sie sich ihre historisch gewachsene Schönheit bis heute. Die alte Stadtmauer, der Marienplatz mit dem 38 Meter tiefen Brunnen und zahlreiche Kirchen zählen zu den Highlights der Hollfelder Oberstadt. Sie entführt uns mit ihrem frühmittelalterlichen Baustil in die Vergangenheit der Fränkischen Schweiz. Noch heute erleben die Besucherinnen beziehungsweise Besucher beim Bauernmarkt lebendiges Markttreiben und erwerben die fränkischen Spezialitäten. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten des Städtchens gehören:
– die Kirche St. Gangolf mit ihrem Wehrturm – das Wahrzeichen der Stadt,
– das Alte Rathaus,
– die frühklassizistische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt,
– die alte Fischmühle,
– die Wallfahrtskirche St. Salvator sowie
– die Terrassengärten an den südlichen Steilhängen mit ihren seltenen Pflanzenarten.


In Hollfeld gibt es viel zu entdecken: Am Kussweg den „Briefkasten der Poesie“, das aufgrund einer Sage bis heute jeden Tag um 21:45 Uhr läutende Irrglöckchen von St. Gangolf oder eine Straße, die den Namen „Türkei“ trägt.

Perfekter Ausgangspunkt für Aktivurlaub: Hollfeld in der Fränkischen Schweiz

Von Hollfeld aus brechen Aktivurlauber zu ausgedehnten Wanderungen und Radtouren auf. Sie entdecken eine facettenreichen Landschaft entlang des Flüsschens Wiesent mit ihren vielen geologischen Besonderheiten und Attraktionen. Wandern, Klettern oder Nordic Walking: Hollfeld ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Outdooraktivitäten in der Fränkischen Schweiz. Die Region verfügt über ein gut ausgeschildertes Wander- und Radwegenetz. Die attraktiven Kletterfelsen wie die Neuhauser Wand oder die Jurafelsen im Kainachtal lassen sich von hier aus problemlos erreichen. Sie bieten Kletterspaß für die jeweiligen Ansprüche und das unterschiedliche Leistungsvermögen. Wer lieber in einem Kletterwald luftige Höhen erklimmt, besucht den ProAlpin Kletterwald in Veilbronn. Bei schlechtem Wetter bietet die zehn Kilometer entfernte Therme Obernsees Badevergnügen, eine abwechslungsreiche Saunalandschaft und vielfältige Wellnessangebote.

Highlights der Umgebung: Romantische Schlösser und mächtige Burgen

Ein lohnendes Ausflugsziel in der Nähe von Hollfeld ist das Schloss Freienfels mit seiner beeindruckenden Lage am steilen Felshang. Besucher können bei den samstäglichen Führungen die bereits im 13. Jahrhundert erstmalig erwähnte Burg entdecken. In einem malerischen Flusstal thront das verwinkelte Schloss Wiesentfels auf einem 40 Meter hohen Felsen über dem gleichnamigen Dorf: Von Pfingsten bis Ende September können Interessierte jeden Sonntag an Führungen teilnehmen oder bei Events des Theatersommers Fränkische Schweiz Burgluft schnuppern.

Kunst, Kultur und Tradition in Hollfeld

Hollfeld ruht sich nicht auf seinem beeindruckenden Schatz an historischen Baukunstwerken aus. Hier verbindet eine interessante Kunstszene mit Ausstellungen, Galerien sowie andere kulturelle Veranstaltungen die Vergangenheit mit der Gegenwart. Im Künstlerviertel des Städtchens wurde das Ideenhaus mit seinen individuell gestalteten Fassaden zu einer neuen architektonischen Besonderheit. Die „Brennende Wand“ mit ihren alten Jagdszenen und der „Blaue Turm“ faszinieren insbesondere durch ihre nächtliche Beleuchtung. Bei der jährlich stattfindenden Internationalen Hollfelder Kunstausstellung zeigen renommierte Künstler ihre Werke. Im Sommer heißt es „Vorhang auf“; für Inszenierungen des „Theatersommers Fränkische Schweiz“.

Historisch Interessierten veranschaulicht die Museumsscheune in der Judengasse die durch alte Handwerkstraditionen und bäuerliche Arbeitskultur geprägte Stadtgeschichte. Eine traditionell-urige Atmosphäre erleben Besucherinnen und Besucher auch bei Veranstaltungen wie dem Palmmarkt, dem Herbstmarkt sowie einem romantischen Weihnachtsmarkt. Den Abschluss eines gelungenen Ausflugs bildet nicht selten die Einkehr in einem der typischen Brauereigasthöfe der Fränkischen Schweiz in Hollfeld und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.