Blick von der Burgruine Bärnfels

Wanderung zur Burgruine Leienfels

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Wandern und mehr

Heute starten wir unsere Wanderung zur Burgruine Leienfels in der Fränkischen Schweiz am Gasthof Knopfloch im Pottensteiner Ortsteil Waidach. Die Tour dauert knapp vier Stunden und führt uns weitgehend abseits des touristischen Trubels durch wunderschöne Wälder. Zunächst folgen wir der Markierung „Blauer Querstrich“ in Richtung Weidenhüll bis zum nahegelegenen Waldstück. Kurz vor dem von den Einheimischen als „die Schön“ bezeichneten Waidacher Forst führt der Weg nach links abwärts am Waldrand entlang und wenig später hinein. Es geht nach einer kurzen Steigung auf forstwirtschaftlichen Wegen bis zur Bundesstraße 2 Pegnitz – Gräfenberg. Hier halten wir uns rechts und wechseln auf einem geschotterten Fahrweg, der uns bis zur kleinen Ortschaft Ottenberg bringt. Auf dem Teilstück bewegen wir uns entlang der sogenannten „Fraischgrenze“, die in diesem Abschnitt zwischen Obertrubach und Pegnitz verläuft.

Blick über den Ort Bärnfels

Wanderung auf dem Trubachweg – die Bärnfels Route

Veröffentlicht Veröffentlicht in Wandern und mehr

Unsere Wanderung beginnt am Parkplatz hinter dem Rathaus von Obertrubach. Hier steht eine Übersichtstafel, die über die drei Routen des mit einem Schmetterling gekennzeichneten Trubachwegs informiert.
Das schöne Örtchen Obertrubach verlassen wir auf der blauen Bärnfels-Route entlang der Teichstraße in Richtung Norden. Vorbei am markanten Felshang Alte Küche mit seinen freigelegten Steinformationen wenden wir uns wenige Meter weiter nach rechts zum Parkplatz Therapeutischer Wanderweg. Hier treffen eine Reihe von attraktiven Wanderrouten der Fränkischen Schweiz in Richtung Pottenstein, Gößweinstein oder Betzenstein aufeinander. Wir folgen unserer Markierung, jetzt auf der grünen Route, nach Bärnfels….

Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Sehenswert

Ein alter Brauch wird zur Touristenattraktion – die Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz Die Hochflächen der „Fränkischen“ sind karg und trocken. In der Zeit vor der zentralen Wasserversorgung der einzelnen Ortschaften musste das kostbare Nass mühsam von den Quellen im Tal heraufgeholt werden. Das erledigten die Frauen mit Tragen auf dem Rücken, sogenannten „Kraxen“. Ihre Pfade sind heute zum Teil […]

Schloss Greifenstein

Schloss Greifenstein in der Fränkischen Schweiz

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Sehenswert

Hoch über der Marktgemeinde Heiligenstadt im Leinleitertal und an der Verbindungsstraße nach Aufseß liegt das eindrucksvolle Schloss Greifenstein. Es gehört zu den absoluten Höhepunkten eines Besuches in der Fränkischen Schweiz. Neben der herrlichen Lage tragen dazu das imposante Gebäude mit seiner über Jahrhunderte erhaltenen wertvollen Ausstattung und die lange Tradition der Besitzer bei. Seit dem Jahr 1691 befindet sich Schloss Greifenstein im Eigentum der Familie von Stauffenberg. Spätestens mit dem Attentat auf Hitler am 20.Juli 1944 durch Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg erlangte der Name weltweite Berühmtheit. Doch nicht nur die Erinnerung an ihn prägt die sehenswerten Räumlichkeiten der im Rahmen von Führungen zu besichtigenden Anlage.

Mühlen in der Fränkischen Schweiz

Veröffentlicht Veröffentlicht in Sehenswert

Heute romantisches Symbol, einst notwendig für das tägliche Brot – die Mühlen in der Fränkischen Schweiz
Neben Felsen und Burgen zählen die historischen Mühlräder zu den typischen Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz. Die klaren sprudelnden Bachläufe der Region sind wie geschaffen für die Arbeit der Getreide- und Sägemühlen. Ihre wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung war immens und der Betrieb buchstäblich „lebensnotwendig“. Die Anzahl der Mühlen ging in den vergangenen Jahrzehnten überall in der Fränkischen Schweiz dramatisch zurück. Moderne Technik verdrängte sie hier wie in vielen anderen Gegenden Deutschlands. Die letzten Jahre führten jedoch zu einem spürbaren Umdenken. Die Erhaltung der verbliebenen Exemplare gewinnt zum Glück mehr und mehr an Bedeutung…

Morgenländischer Bau Sanspareil

Felsengarten Sanspareil

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Unsere Tipps

Eindrucksvolle Kulisse für einen Ausflug in die griechische Mythologie – der Felsengarten Sanspareil in der Fränkischen Schweiz Der Ort Sanspareil liegt im Norden des Naturparks Fränkische Schweiz – Frankenjura in der Gemeinde Wonsees. Neben der gut erhaltenen mittelalterlichen Burg Zwernitz weist er eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit auf: Hier beauftragte die Schwester von Friedrich dem Großen, die Bayreuther Markräfin Wilhelmine, im Jahr […]

Der Craimoosweiher bei Schnabelwaid im Osten der Fränkischen Schweiz

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Sehenswert, Unsere Tipps

Der Craimoosweiher bei Schnabelwaid – Abstecher in ein herrliches Biotop am Rand der Fränkischen Schweiz
Lange Geschichte und eine geografische Besonderheit
Abseits touristischer Pfade findet sich direkt an der Bundesstraße 2 zwischen Pegnitz und Creußen der größte Teich im gesamten Landkreis Bayreuth. Das Gewässer am ostwärtigen Rand des Naturparks Fränkische Schweiz –Frankenjura nutzen die Einheimischen seit dem 16. Jahrhundert für die Zucht von Karpfen. Der nach dem gleichnamigen, zur Marktgemeinde Schnabelwaid gehörenden kleinen Ort benannte Craimoosweiher weist eine Fläche von annähernd 15 Hektar auf. Neben einer außergewöhnlich artenreichen Fauna und Flora fasziniert eine hydrografische Besonderheit. Der See bildet auf einer Höhe von 447 Metern über dem Meeresspiegel seine eigene kleine Wasserscheide. (…)

Verlassene Dörfer am Rand der Fränkischen Schweiz

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Geschichte(n)

Von verschwundenen Dörfern und kostbarem Nass im Naturschutzgebiet Die Pegnitzaue zwischen Ranna und Michelfeld im „Dreieck“ der Landkreise Bayreuth, Amberg-Sulzbach und Nürnberger Land zeigt sich heute als kleines Paradies. Blühende Wiesen, sanfte, grüne Hügel und Streuobstbäume ziehen zahlreiche Spaziergänger und Radler an. Es wirkt, als sei hier nie etwas anderes zu hören gewesen als Vogelgezwitscher und die nahe Eisenbahn. Das […]

Wiesenttal in Richtung Süden

Wandern auf der Langen Meile in der Fränkischen Schweiz

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Wandern und mehr

Von Ebermannstadt in der Fränkischen Schweiz auf die Lange Meile und zur Burg Feuerstein Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln beginnt die heutige Tour am Bahnhof Ebermannstadt. Ein Rundgang durch den historischen Ortskern zwischen der Bundesstraße und der Wiesent lohnt in jedem Fall. Ansonsten führt ein schöner Fußweg entlang des die Stadt südlich umschließenden Flussarms bis zur B 470. Nach deren […]

Wildpark Hundshaupten

Wildpark Hundshaupten in der Fränkischen Schweiz

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Unsere Tipps

Der Wildpark Hundshaupten – Erlebnis „Natur und Tier“ für Menschen in jedem Alter Mit dem in der Gemeinde Egloffstein gelegenen Wildpark Hundshaupten präsentiert der Landkreis Forchheim ein sehenswertes Ausflugsziel für die gesamte Familie. Hier warten im Naturpark Fränkische Schweiz-Frankenjura heimische und eher exotische Tierarten in Gehegen oder freilaufend auf neugierige Besucher jeden Alters. Zu sehen gibt es Dam- und Rotwild, […]