Blick von der Wallerwarte

Wanderung von Ebermannstadt über Wallerwarte und Zuckerhut nach Burggaillenreuth in der Fränkischen Schweiz

Von Ebermannstadt über Wallerwarte und Zuckerhut nach Burggaillenreuth in der Fränkischen Schweiz Bevor wir unsere heutige Tour in Ebermannstadt beginnen, empfehlen wir einen Rundgang durch die schmucke Innenstadt sowie entlang der Uferpromenade an der Wiesent. Am nördlich des Bahnhofs – zugleich Ausgangspunkt der historischen Museumsbahn bis Behringersmühle – gelegenen Übergang finden wir das Wegezeichen „blaue Raute“ (Ernst-Schlösser-Weg). Zunächst verläuft die […]

Morgenländischer Bau Sanspareil

Felsengarten Sanspareil

Eindrucksvolle Kulisse für einen Ausflug in die griechische Mythologie – der Felsengarten Sanspareil in der Fränkischen Schweiz Der Ort Sanspareil liegt im Norden des Naturparks Fränkische Schweiz – Frankenjura in der Gemeinde Wonsees. Neben der gut erhaltenen mittelalterlichen Burg Zwernitz weist er eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit auf: Hier beauftragte die Schwester von Friedrich dem Großen, die Bayreuther Markräfin Wilhelmine, im Jahr […]

© Faust-Festspiele Pottenstein e.V.

Die Faust-Festspiele Pottenstein in der Fränkischen Schweiz

Freilichttheater auf höchstem Niveau – Faust-Festspiele an der Pottensteiner Schüttersmühle im Klumpertal Nach dem Umzug vom Pegnitzer Schlossberg ins Klumpertal nahe der Pottensteiner Teufelshöhe sowie der pandemiebedingten Pause 2020 und 2021 bieten die Faust-Festspiele wieder Theaterstücke unter freiem Himmel. Die herrliche Natur-Kulisse im aufwendig dafür umgestalteten Gelände an der traditionsreichen Schüttersmühle bietet dafür beste Voraussetzungen.Zum Neustart im Sommer 2022 präsentieren […]

Blick von der Burgruine Bärnfels

Wanderung zur Burgruine Leienfels

Heute starten wir unsere Wanderung zur Burgruine Leienfels in der Fränkischen Schweiz am Gasthof Knopfloch im Pottensteiner Ortsteil Waidach. Die Tour dauert knapp vier Stunden und führt uns weitgehend abseits des touristischen Trubels durch wunderschöne Wälder. Zunächst folgen wir der Markierung „Blauer Querstrich“ in Richtung Weidenhüll bis zum nahegelegenen Waldstück. Kurz vor dem von den Einheimischen als „die Schön“ bezeichneten Waidacher Forst führt der Weg nach links abwärts am Waldrand entlang und wenig später hinein. Es geht nach einer kurzen Steigung auf forstwirtschaftlichen Wegen bis zur Bundesstraße 2 Pegnitz – Gräfenberg. Hier halten wir uns rechts und wechseln auf einem geschotterten Fahrweg, der uns bis zur kleinen Ortschaft Ottenberg bringt. Auf dem Teilstück bewegen wir uns entlang der sogenannten „Fraischgrenze“, die in diesem Abschnitt zwischen Obertrubach und Pegnitz verläuft.

Blick über den Ort Bärnfels

Wanderung auf dem Trubachweg – die Bärnfels Route

Unsere Wanderung beginnt am Parkplatz hinter dem Rathaus von Obertrubach. Hier steht eine Übersichtstafel, die über die drei Routen des mit einem Schmetterling gekennzeichneten Trubachwegs informiert.
Das schöne Örtchen Obertrubach verlassen wir auf der blauen Bärnfels-Route entlang der Teichstraße in Richtung Norden. Vorbei am markanten Felshang Alte Küche mit seinen freigelegten Steinformationen wenden wir uns wenige Meter weiter nach rechts zum Parkplatz Therapeutischer Wanderweg. Hier treffen eine Reihe von attraktiven Wanderrouten der Fränkischen Schweiz in Richtung Pottenstein, Gößweinstein oder Betzenstein aufeinander. Wir folgen unserer Markierung, jetzt auf der grünen Route, nach Bärnfels….

Blick vom Rodenstein über die Ehrenbürg

Wanderung am Walberla in der Fränkischen Schweiz

Obstbäume und eine wundervolle Landschaft: spätsommerliche Wanderung über das Walberla Im späten Sommer und Herbst zeigt sich die Fränkische Schweiz von ihrer schönsten Seite. Wir machen uns deshalb auf zu einer Tour durch die Obstgärten im Ehrenbachtal und über das Walberla. Im mit der Regionalbahn von Forchheim und über die Bundesstraße 470 gut erreichbaren Kirchehrenbach starten wir am südöstlichen Ortsrand […]

Wandern im Kleinziegenfelder Tal

Wandern im Kleinziegenfelder Tal – faszinierende Natur am Nordrand der Fränkischen Schweiz In Kleinziegenfeld im nördlichsten Teil des Naturparks Fränkische Schweiz –Frankenjura entspringt das Flüsschen Weismain. Der landschaftlich wunderschön gelegene Ort gibt dem bei Wanderern und Kletterern beliebten Tal den Namen. In seinem Verlauf beeindrucken mächtige Felswände, die sich an Hängen mit kargen Böden, Magerrasen und spärlichen Wacholderbüschen auftürmen. Außerdem […]

Riesenburg

Von Behringersmühle zur Riesenburg

Von Behringersmühle zur Riesenburg und zum König Ludwig Felsen Von der Wiesentbrücke in Behringersmühle, einem Ortsteil von Gößweinstein überqueren wir die Kreisstraße Richtung Doos. Wir erklimmen auf einem recht steilen Feldweg die Höhen hinauf zum kleinen Ort Moritz. Nach einer Viertelstunde sehen wir hinunter auf die vier Täler, die an unserem Startpunkt aufeinandertreffen. Bald belohnt uns der herrliche Blick vom […]

Aussichtspunkte im Osten der Fränkischen Schweiz

Mitte März, bevor die Saison richtig beginnt, ermöglichen die fehlenden Blätter an den Bäumen besondere Ausblicke über die Fränkische Schweiz. Grund genug für mich, zu einer Tour über drei beliebte Aussichtspunkte im östlichen Teil des Naturparks aufzubrechen. Da mir nur ein halber Tag Zeit bleibt, parke ich mein Auto in Pottenstein und nehme zunächst den Bus Richtung Bayreuth (Haltestelle an […]

Der Craimoosweiher bei Schnabelwaid im Osten der Fränkischen Schweiz

Der Craimoosweiher bei Schnabelwaid – Abstecher in ein herrliches Biotop am Rand der Fränkischen Schweiz
Lange Geschichte und eine geografische Besonderheit
Abseits touristischer Pfade findet sich direkt an der Bundesstraße 2 zwischen Pegnitz und Creußen der größte Teich im gesamten Landkreis Bayreuth. Das Gewässer am ostwärtigen Rand des Naturparks Fränkische Schweiz –Frankenjura nutzen die Einheimischen seit dem 16. Jahrhundert für die Zucht von Karpfen. Der nach dem gleichnamigen, zur Marktgemeinde Schnabelwaid gehörenden kleinen Ort benannte Craimoosweiher weist eine Fläche von annähernd 15 Hektar auf. Neben einer außergewöhnlich artenreichen Fauna und Flora fasziniert eine hydrografische Besonderheit. Der See bildet auf einer Höhe von 447 Metern über dem Meeresspiegel seine eigene kleine Wasserscheide. (…)